Johann Wolfgang von Goethe

Kunst und Alterthum

»Was ist denn Kunst und Alterthum,
Was Alterthum und Kunst?«
Genug, das Eine hat den Ruhm,
Das Andre hat die Gunst.