Jakob und Wilhelm Grimm

225. Das Niesen im Wasser

An einem Brücklein, das über die Auerbach geht, hörte jemand etwas im Wasser dreimal niesen, da sprach er dreimal: »Gott helf!« und damit wurde der Geist eines Knaben erlöst, der schon dreißig Jahre auf diese Worte gelauert hatte. Oberhalb demselben Brücklein hörte, nach einer andern Erzählung, ein anderer dreimal aus dem Bach heraus niesen. Zweimal sagte er: »Gott helf!« beim drittenmal aber: »Der Teufel hol dich!« Da tat das Wasser einen Wall, wie wenn sich einer mit Gewalt darin umdrehte.