Jakob und Wilhelm Grimm

198. Teufelsstein bei Reichenbach

Nicht weit von Reichenbach, Amts Lichtenau, dem hohen Steine gegenüber in einem Walde liegt der Teufelsstein. Er sieht aus, als wären etliche hundert Karren Steine kunstreich zusammengeschüttet, indem sich wunderbarlich Gemächer, Keller und Kammern von selbst gebildet, in welchen bei schweren und langen Kriegen die Bewohner der Gegend mit ihrem ganzen Haushalt gewohnt. Diesen Stein soll der Teufel in einer einzigen Nacht, nach der gemeinen Sage, also gebildet haben.